Vita

Wolfgang Fierek (*1950) vollendete eine Lehre als Feinmechaniker. Vor seinem Eintritt 1970 in die Bundeswehr, jobbte er als Lkw-Fahrer, Kellner und als DJ in München.
Durch die Bekanntschaft mit dem Münchner Filmemacher und seinem Mentor, Klaus Lemke, kam er 1977 zur Schauspielerei, obwohl er nie eine Schauspielschule besucht hatte.
Sein erster Film und Erfolg, hieß "Idole" .
Für den Film Amore aus dem Jahr 1979 erhielt er den Adolf-Grimme-Preis.
Es folgten die Kino-Hits "Arabische Nächte" und "Flitterwochen".
Ab 1983 spielte Wolfgang Fierek in mehreren Fernsehserien. Zunächst in Helmut Dietls Kultserie Monaco Franze den "Tierpark Toni", später die Hauptrolle in der Serie Schloßherren.
Dann für das ZDF " Zwei Münchner in Hamburg" und schließlich ab 1992 für Sat.1 "Ein Bayer auf Rügen", wo Wolfgang Fierek die Titelrolle des Valentin Gruber, bis 1995 ,84 mal verkörperte.
1996 präsentierte Wolfgang Fierek als Moderator erfolgreich , die Unterhaltungsreihe "Wau" ,ein Tiermagazin, im Bayerischen Fernsehen.
Dann folgten die ZDF-Serien "Tierarzt Dr. Engel" und "Zwei Männer am Herd" in denen er jeweils die Titelrolle übernahm. Neben seinen Serien drehte Wolfgang Fierek auch weiterhin Filme,z.B die Österreichische Produktion "JUMP" mit Patrick Swayze.
Ferner hat er sich auch als Schlagersänger einen Namen gemacht. Sein größter Hit und Evergreen ,ist der von Bernd Meinunger und Hanne Haller geschriebene Titel "Resi, i hol di mit mei'm Traktor ab".
Im Jahr 1994 heiratete er die Malerin Djamila Mendil (* 1966) nach einem strengen Ritual der Sioux-Indianer,im Custer State Park des US-Bundesstaates, South Dakota.
Nach dieser außergewöhnlichen Hochzeit wurde er zu einem *Ehrenindianer* mit dem Namen "Wichapi Wichasa" der Oglala-Sioux ernannt.
Wolfgang "Chopperking" Fierek, der ein leidenschaftlicher Motorrad-Fahrer ist, wurde am 24. April 2003 unverschuldet in einen Unfall verwickelt, bei dem er schwer verletzt wurde. Seine Erfahrungen nach diesem tragischen Unfall, hat Wolfgang Fierek , in dem Buch "Mit der Harley an der Himmelspforte" niedergeschrieben.
Nach seiner Zeit der Genesung gründete er die Produktionsfirma "THUNDERBIRDfilm" mit der er erfolgreich Road Movie Docu's erstellt.
2009 für den Bayerischen Rundfunk "on the Road again" Teil 1+2.